Aktionsfonds des IKMO – Eine Zwischenbilanz

Seit gut anderthalb Jahren vergeben die Kooperationspartner VIA, TBB und Club Dialog Gelder zur Durchführung kleiner Projekte in Berlin. Der Aktionsfonds basiert auf der Idee, jungen bzw. im Hinblick auf öffentliche Förderungen noch eher unerfahrenen Vereinen und Vereinen in Gründung Möglichkeiten des Lernens und Erfahrungsammelns zu gewähren.

Zugangsbarrieren und Anforderungen sollten für die Interessierten gering gehalten werden, aber gleichzeitig formelle Richtlinien öffentlicher Förderungen abgebildet werden. Sodass möglichst praxisnah Erfahrungen der Akquise, der Verwendung sowie der Nachweisführung von öffentlichen Mitteln ermöglicht werden können. Die Kooperationspartner wollen, wie auch bei allen anderen Angeboten (interne Verlinkung), Vereine und Initiativen von Migrant*innen zu mehr gesellschaftlicher Teilhabe befähigen und begleiten und unterstützen die Projektträger bei der Umsetzung.

In den vergangenen 20 Monaten sind unter der Beteiligung von rund 30 Organisationen 17 Projekte durch die Jury ausgewählt worden. Die Projektinhalte bewegen sich in einem großen Spektrum zwischen der Sensibilisierung von Kindern zum Thema Nachhaltigkeit, gesundheitlicher Aufklärung, Sport- und Musikveranstaltungen, Frauenförderung, Biographiearbeit, Sprache sowie Theater und Weiteren.

Die Projekte werden Berlinweit umgesetzt. Anträge im Rahmen des Aktionsfonds für kleine Projekte können noch am 31.03., 30.06. und am 30.09. gestellt werden.

Mehr erfahren