21. Januar 2017

Aktionsfonds

Das IKMO möchte Vereine und Initiativen von Migrant*innen und Geflüchteten in ihrer Organisationsentwicklung  fördern und Anreize zum Kompetenzerwerb setzen.

Der Aktionsfonds sieht die Förderung von Projekten vor. Die Vorhaben sollen die Teilhabe von Migrant*innen am ökonomischen, sozialen, kulturellen und politischen Leben im Land Berlin befördern und stärken.

Hierbei zu beachten ist:

Die Projekte müssen im Land Berlin durchgeführt werden. Die einzelnen Projekte dürfen den Zeitraum eines Kalenderjahres nicht überschreiten. Antragsberechtigt sind juristische Personen (eingetragene Vereine) oder Vereine in Gründung. Mittel können beantragt werden für den Zeitraum ab Mitte November bis Dezember 2015, 2016 und 2017 ganzjährig sowie für den Zeitraum von Januar bis Mitte Februar 2018. Projektanträge sind mindestens mit einem Vorlauf von drei Monaten vor Projektbeginn schriftlich einzureichen. Bei den Vorhaben kann es sich bspw. um Veranstaltungen, Workshops, öffentliche Kampagnen, o.ä. handeln.

Die Antragsfristen für 2017/2018 sind:

Stichtage für 2017:

30.06.2017 (Projektzeitraum ab 4. Quartal 2017)

Stichtage für 2018

30.09.2017 (Projektzeitraum Januar bis Mitte Februar 2018)

Anträge von Organisationen, die noch keine Förderung erhalten, sind ausdrücklich erwünscht.

Beratungen zur Ausschreibung und Antragstellung können gerne in Anspruch genommen werden.

Eine Übersicht der bislang geförderten Projekte können Sie hier einsehen.

Unterlagen zur Antragstellung und zum Förderverfahren

Aktuelles zum Thema Aktionsfonds