Freudenberg Stiftung

Vorrangig werden Projekte der direkten Förderung benachteiligter Randgruppen und kultureller Minderheiten gefördert, vor allem dezentrale Initiativen mit Modellcharakter, die auch kommunale Akteur*innen und möglichst andere Stiftungen einbinden. Im Mittelpunkt stehen Kinder und Jugendliche unter Einbeziehung von Familien, dem Umfeld und erziehenden und helfenden Einrichtungen. Dabei engagiert sich die Freudenberg Stiftung insbesondere in Kommunen, die in Zusammenarbeit mit der Bürgergesellschaft lokale Verantwortung für die schwierigen Aufgaben der Integration der Einwandererkinder, der Verteidigung demokratischer Kultur und der beruflichen Qualifizierung übernehmen.

FörderbereichMigration/Integration, Kinder/Jugend
FördergegenstandPersonalkosten, Honorarkosten, Sachkosten, Verwaltungskosten, Investitionskosten
MittelherkunftStiftung
Fördersummekeine Angaben
Hinweise Fördersumme

Gefördert wird alles außer: Stipendien, persönliche Notlagen, Forschungen, Publikationen, Tagungen und Seminare, die nicht zur Vorbereitung, Begleitung oder Auswertung eigener Praxisprojekte beitragen, Bau-, Umbau und Sanierungsmaßnahmen.

Letzte Änderung23. August 2017