Projektförderung

Ziele der Sebastian Cobler Stiftung

  • Erziehung und Bildung der Allgemeinheit im Sinne des demokratischen Staatswesens,
  • Gleichberechtigung von Mann und Frau
  • Recht auf informationelle Selbstbestimmung.
  • Hilfe für politisch, rassisch, religiös Verfolgte, für Flüchtlinge und Behinderte.
  • Hilfe für Opfer von Straftaten, die eine Verletzung von verfassungsrechtlichen Grundrechten oder von Menschenrechten darstellen.
  • Toleranz auf allen Gebieten der Kultur.

Zur Umsetzung der Ziele fördert die Stiftung insbesondere

  • Wissenschaftliche Analyse, öffentliche Aufklärung und Information über Ereignisse, Pläne und/oder Gerichtsverfahren, die zum Gegenstand Verletzungen der Grundrechte haben.
  • Veranstaltungen von Symposien, Tagungen, Diskussionen und Veranstaltungen künstlerischer Art sowie Herausgabe und/oder Subventionierung von Schriften, die das Bewußtsein für die Grundrechte und für die Verteidigung der demokratischen Staatsverfassung stärken.
  • Fürsorge für politisch, rassisch, religiös Verfolgte, Flüchtlinge und Behinderte sowie finanzielle Hilfe für Opfer der in Punkt 1 genannten Straftaten und deren Unterstützung in Gerichtsverfahren, durch Benennung geeigneter Rechtsanwälte in solchen Verfahren und Beteiligung an den Prozesskosten, soweit diese nicht von anderen Stellen erstattet werden
Themenfelder

Grundrechte, Menschenrechte

FörderbereichMigration/Integration
FördergegenstandPersonalkosten, Honorarkosten, Sachkosten, Verwaltungskosten
MittelherkunftStiftung
Fördersummekeine Angaben
Hinweise Fördersumme

Laufende Personal- und Sachkosten werden nicht gefördert. Eine Förderung von Buchprojekten ist derzeit nicht möglich.
Bei Fragen zur Förderung wenden Sie sich bitte an unsere Projektmanagerin Frau Kerstin Reimers, telefonisch über +49 69 69 869 360 oder per E-Mail