Projektförderung der Stiftung Pfefferwerk

Die Stiftung Pfefferwerk stellt Fördermittel für Vorhaben zur Verfügung, die

  • die unmittelbar oder auch perspektivisch neue Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen.
  • die Chancen von benachteiligten Menschen auf einen Einstieg ins Erwerbsleben verbessern.
  • einen Beitrag zur nachhaltigen Verbesserung des sozialen, strukturellen, ökonomischen und urbanen Zusammenhalts im Gemeinwesen leisten
  • Chancengleichheit und lokale Entwicklung, Vielfalt und Lebensqualität befördern;
  • neue Konzepte und Ideen beinhalten, die diesen Zielen dienen.

Bevorzugt gefördert werden solche Projekte, bei deren Realisierung mehrere Förderbereiche der Stiftung Pfefferwerk miteinander verknüpft sind.

Themenfelder

Umweltschutz, Denkmalschutz, berufliche Bildung und Volksbildung, Kultur, Völkerverständigung und generationsübergreifende Gemeinwesenarbeit (darunter Jugendhilfe, Altenhilfe und Wohlfahrtspflege)

FörderbereichMigration/Integration, Kinder/Jugend, Familie
FördergegenstandPersonalkosten, Honorarkosten, Sachkosten, Verwaltungskosten, Investitionskosten
MittelherkunftStiftung
Fördersumme5.000 -10.000 €
Hinweise Fördersumme

max. 6.000,00 Euro/ Jahr
Von den Antragstellern wird jeweils eine angemessene Eigenbeteiligung erwartet. Hierzu zählen sowohl Förderungen, die von anderer Seite eingebracht werden, als auch ehrenamtliches Engagement oder die kostenneutrale Bereitstellung von Infrastruktur.

Projektdauermax 3 Jahre
Besonderheiten

Förderfähig sind auch Planungs-, Entwicklungs- und Forschungskosten, wenn sie neue methodische Arbeitsansätze verfolgen und langfristige Vorhaben initiieren, die nach Beendigung der Förderung aus anderen und/oder eigenen Mitteln des Trägers weiterfinanziert werden können.

Letzte Änderung6. November 2019