15. Mai 2020

Kaleidoskop 2021 – Projektförderung

English information below / infos en français en bas

Kaleidoskop ist eine Miniprojektförderung für ehrenamtliche Projekte von/für Geflüchtete und soll sowohl zivilgesellschaftliches Engagement stärken als auch Wissen und Methoden der Beantragung und Durchführung von Projekten vermitteln. Somit öffnet es geflüchteten Personen als integralem Teil der Berliner Gesellschaft niedrigschwellig Wege zur selbstbestimmten gesellschaftlichen Teilhabe.

  • Im Jahr 2021 stehen insgesamt 30.000 € zur Verfügung, die in zwei Ausschreibungen vergeben werden. Bewerben Sie sich mit Ihrem Vorhaben um eine finanzielle Unterstützung von 500 € bis 3.000 € !
  • Die Empfänger*innen werden in der Projektdurchführung und -abrechnung unterstützt und begleitet.

Voraussetzung für die Abgabe eines Angebots:

  • Einzelpersonen, Geflüchteteninitiativen und gemeinnützige Trägerorganisationen sind antragsberechtigt. Dabei sind vor allem selbst Geflüchtete aufgerufen, sich mit einem Projektangebot zu bewerben.
  • Ihr Projekt findet im vorgeschriebenen Projektzeitraum vom 15.04.–15.07.21 in Berlin statt und benötigt 500 bis maximal 3.000 €.
  • Das vollständige Antragsformular und der Finanzplan werden rechtzeitig bis zum 15.03.21 eingereicht. Hier unsere CHECKLISTE mit den nötigen Unterlagen.
  • Bei den eingereichten Projekten kann es sich bspw. um Veranstaltungen, Workshops, Publikationen, Vernetzung, Podcast… handeln. Eine Übersicht über die bisher geförderten Projekte findet sich im Projektarchiv.

Auswahlverfahren:

  • Eine Jury, bestehend aus einer Vertreterin der Bezirke, je einer Vertreter*in der Migrant*innenorganisationen Club Dialog, VIA und TBB sowie einer geflüchteten Person als Vertreter der Zielgruppe, wählt gemeinsam die zu fördernden Projekte aus.

Auswahlkriterien:

  • Sind die Projekte für und/oder mit Menschen mit Fluchterfahrung und beinhalten eine aktive Gestaltung der Geflüchteten, bspw. sind geflüchtete Personen an der Organisation und Durchführung der Projekte beteiligt?
  • Fördern die Projekte ehrenamtliches Engagement, d.h. ist eine ehrenamtliche, zivilgesellschaftliche Einbringung der Akteur*innen im Konzept und in der geplanten Durchführung erkennbar?
  • Sind die Projekte unter Berücksichtigung geltender Verordnungen zum Gesundheitsschutz durchführbar?
  • Tragen die Projekte zu einer Verbesserung der Lebensumstände von geflüchteten Personen in Berlin bei?
  • Verfolgen die Projekte inkludierende Ziele, wie bspw.: Partizipation an gesellschaftspolitischen Prozessen, interkultureller Austausch, soziales Engagement, Begegnung zwischen geflüchteten und nicht geflüchteten Menschen, Förderung interkultureller Öffnung, Stärkung der Selbstorganisation und Vernetzung geflüchteter Akteur*innen?
  • Sind die Projekte nachhaltig und möchten langfristig Wirkung erzielen?

Beratung / Schulungen:

  • Wir beraten Sie mittwochs bis freitags per mail: kaleidsokop-Entfernen Sie diesen Text-@tbb-berlin.de oder telefonisch unter: 030 623 26 24. Sobald die Pandemielage es zulässt, sind auch wieder Beratungstermine vor Ort möglich.
  • Im Rahmen von kostenlosen Schulungen werden die Grundlagen für die Antragsstellung und Projektdurchführung in Fördermittelprojekten vermittelt. Anmeldungen bitte per Mail. Termine:
    • allgemeine Schulung: Wie plane ich ein Projekt und übersetze meine Idee in einen Finanzplan? – 25.02.21 | 16 – 17:30 | zoom
    • spezifische Schulung: Was ist das Förderprogramm Kaleidoskop? Was soll gefördert werden und worauf muss ich beim Erstellen des Angebots achten? – 26.02.21 | 16 – 17:30 | zoom
    • How to plan a project and give it a consistent financial plan? – 18.02.21 | 4 – 5:30 pm | zoom
    • What is the funding program Kaleidoskop about? What does it fund and what is important if you fill out the application? – 19.02.21 | 4 – 5:30 pm | zoom
    • Comment concevoir un projet et le traduire en un plan de financement cohérent? – 04.03.21 | 16 – 17:30 | zoom
    • Kaleidoskop c’est quoi comme programme de subvention? Qu’est qui est financé? À quoi faut il faire attention en faisant l’application? – 05.03.21 | 16 – 17:30 | zoom

 

G E N E R A L      I N F O R M A T I O N

  • Kaleidoskop2021 offers project-based grants of 500 – 3.000 €.
  • The project must be implemented between April 15st and July 15nd 2021.
  • The project should promote voluntary work by, with and for refugees.
  • This application must be submitted to the TBB by March 15th 2021.
  • Eligible applicants are individuals, refugee initiatives and charitable supportive associations.
  • The application must be submitted in German. We can assist you in the process with help in English.
  • A jury decides on the submissions on the basis of the following criteria, among others:
    • Are refugees involved in the organization and implementation of the project?
    • Do the project foster volunteerism?
    • Do the project enable for example: inclusive participation in socio-political processes, social engagement, intercultural encounters between refugees and non-refugees, strengthening of self-organization and networking of refugees?
  • If you have any questions or need help submitting your application, please contact Elisa Barth: kaleidoskop-Entfernen Sie diesen Text-@tbb-berlin.de | Tel: 030-6232624.
  • Kaleidoskop2021 is funded by the State Office for Refugee Affairs (LAF) and implemented by the Turkish Federation in Berlin-Brandenburg (TBB).

 

N O T E S      G É N É R A L E S

  • Kaleidoskop2021 soutient des projets avec une subvention de 500 à 3.000 €.
  • Les projets doivent être mis en œuvre entre le 15 avril et le 15 juillet 2021.
  • Les projets doivent favoriser le travail bénévole par, avec et pour des réfugié.e.s.
  • La demande doit être soumise au TBB avant le 15 mars 2021.
  • Les candidat.e.s éligibles sont des individus, des initiatives de réfugié.e.s ou des associations à but non lucratif.
  • La demande doit être soumise en allemand. Si nécessaire nous vous conseillerons et vous aiderons dans le processus en français.
  • Un jury se prononce sur les offres soumises sur la base des critères suivants, entre autres :
    • Les réfugiés participent-ils à l’organisation et à la mise en œuvre du projet ?
    • Le projet encourage-t-il le bénévolat ?
    • Le projet permet-il par exemple : une participation inclusive aux processus socio-politiques, un engagement social, des rencontres interculturelles entre réfugiés et non-réfugiés, le renforcement de l’auto-organisation et la mise en réseau des réfugié.e.s ?
  • Si vous avez des questions, veuillez contacter Elisa Barth: kaleidoskop-Entfernen Sie diesen Text-@tbb-berlin.de | Tel: 030-6232624.
  • Kaleidoskop2021 est financé par l’Office d’État pour les affaires des réfugiés (LAF) et mis en œuvre par la Fédération turque de Berlin-Brandebourg (TBB).

 


Projektförderer

 ©Landesamt für Flüchtlings-angelegenheiten Berlin (LAF)Dieses Projekt wird aus Mitteln des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten gefördert.