Projektförderung der Deutschen Bahn Stiftung

Die Deutsche Bahn Stiftung engagiert sich in den Themenschwerpunkten Integration und Bildung und kooperiert mit erfahrenen Partnern. Sie unterstützt Projekte, die sozial Benachteiligten die Möglichkeit geben, die Weichen für ihr Leben neu zu stellen und Bildungschancen wahrzunehmen.

Ein besonderer Förderschwerpunkt im Jahr 2019 war eine Ausschreibung für Projekte, die Freizeit- und Bildungsangebote für Jugendliche aus sozial benachteiligenden Lebensverhältnissen anbieten. Diese Ausschreibungsrunde ist beendet. Über die nächste Ausschreibungsrunde mit Förderschwerpunkt informieren wir Sie hier ab dem 2. Quartal 2020.

FörderbereichMigration/Integration, Kinder/Jugend, Kultur
FördergegenstandPersonalkosten, Honorarkosten, Sachkosten, Verwaltungskosten, Reisekosten
MittelherkunftStiftung
Fördersummekeine Angaben
Besonderheiten

Anträge können ausschließlich über ein Online-Verfahren gestellt werden. Der Link wird an dieser Stelle veröffentlicht, sobald er im Rahmen der kommenden Ausschreibung freigeschaltet wurde.

 

Nicht gefördert werden:

  • Einzelpersonen (zum Beispiel die Finanzierung von Therapiekosten, medizinischer Versorgung, behindertengerechter Ausstattung, Ausbildungs- oder Lebenshaltungskosten etc.)
  • Organisationen ohne Körperschaftssteuerfreistellung
  • Religiöse Gemeinschaften (Zulässig sind dagegen Spenden an eigenständige karitative/mildtätige Organisationen und Hilfswerke kirchlichen Ursprungs oder kirchlicher Träger, soweit diese kirchensteuerberechtigt sind.)
  • Organisationen, die bzw. deren Mitglieder nicht nach Recht und Gesetz handeln, mit terroristischen Aktivitäten in Verbindung gebracht werden können oder auf einer Sanktionsliste geführt werden.
  • Sponsoring und kommerzielle (nicht gemeinnützige) Projekte und Veranstaltungen
  • Fahrkarten und andere Reisebeihilfen
  • Jubiläen, Festveranstaltungen oder sonstige Projekte, die reinen Event- bzw. Festivalcharakter haben
  • Ausgeschlossen ist auch die Übernahme zeitlich unbegrenzter Verpflichtungen
Letzte Änderung6. November 2019