Projektförderung der Rosa Luxemburg Stiftung

Gefördert werden können öffentliche Bildungsangebote wie Veranstaltungen und Publikationen, sofern sie unmittelbar dem Zweck politischer Bildung dienen, mit den Schwerpunktsetzungen der Rosa-Luxemburg-Stiftung korrespondieren und deren  Aktivitäten sinnvoll ergänzen. Sie sollen längerfristige Effekte hinsichtlich Kooperation und Vernetzung sichern, unmittelbaren Akteursbezug haben, die politische Öffentlichkeit erreichen und möglichst mit Eigenmitteln der Träger und / oder über Dritte kofinanziert sein.

Themenfelder

Politische Bildung

MittelherkunftStiftung
Fördersumme< 5.000 €
Hinweise Fördersumme

die übliche Förderhöhe für Einzelprojekte beträgt 500-1.500 Euro

Besonderheiten

grundsätzlich nicht finanziell unterstützt werden können:

  • Vorhaben wissenschaftlicher, kulturell-künstlerischer oder sozialer Einrichtungen, die nicht unmittelbar Zwecke der politischen Bildung verfolgen;
  • Aktivitäten von Gliederungen und Strukturen der Partei DIE LINKE;
  • Studienförderung außerhalb von Stipendien des Studienwerks der Rosa-Luxemburg-Stiftung für Studierende und Promovierende;
  • Teilnahme an Bildungsreisen und Kongressen im In- und Ausland;
  • Aktivitäten politischer Bildung, Austauschprojekte und Freiwilligendienst im Ausland.

 

Letzte Änderung6. November 2019