Freiwilliges Engagement In Nachbarschaften (FEIN)

FEIN-Mittel werden gewährt, um ehrenamtlich engagierte Bewohner*innen bei der Aufwertung und Verbesserung der öffentlichen Infrastruktureinrichtungen in der Nachbarschaft zu unterstützen. Da-mit sollen die für das Gemeinwesen wichtigen Einrichtungen im Sinne einer sozialen Stadtentwicklung verbessert und vernetzt werden.

Antragsberechtigt sind Bewohner*innen sowie gesellschaftliche Initiativen, die nicht gewinnorien-tiert arbeiten und die Vorhaben außerhalb der für das Programm Soziale Stadt festgesetzten Ge-biete durchführen wollen.

Themenfelder

Gefördert werden Maßnahmen zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur in Eigenleistung z.B. Farben für Renovierungen, Pflanzungen oder Maßnahmen für eine saubere Stadt bezogen auf folgende Einrichtungen und Anlagen:

• Schulen einschließlich Horte
• Kindertagesstätten
• Begegnungsstätten und Nachbarschaftsheime
• Seniorenfreizeiteinrichtungen
• Sonstige soziale Einrichtungen
• Sportanlagen
• Grünanlagen
• Öffentliche oder öffentlich zugängliche Straßen und Plätze Mittel für Einzelmaßnahmen können auch im Rahmen von FEIN-Pilotprojekten eingesetzt werden.

FördergegenstandSachkosten
MittelherkunftBezirke
Fördersumme< 5.000 €
Hinweise Fördersumme

Die Förderung beträgt höchstens 3.500 € je Einzelmaßnahme. Förderfähig sind nur tatsächlich getätigte Ausgaben (Geldzahlungen) für Sachmittel und damit in unmittelbarem Zusammenhang stehende Ausstattungsergänzungen. Auslagenerstattungen sind möglich.

Besonderheiten

Die Fristen und konkreten Antragsbedingungen können zwischen den Bezirken stark variieren.

Hier geht es zu einer Übersicht der für FEIN zuständigen Stellen der Bezirke.

Letzte Änderung30. Juni 2021