ZukunftsMUT – Engagement vor Ort für Kinder, Jugendliche und Familien

Das Förderprogramm ZukunftsMUT für Engagement vor Ort für Kinder, Jugendliche und Familien möchte Mut machen und dort fördern, wo Hilfe und Unterstützung gebraucht werden – direkt vor Ort bei den Vereinen und gemeinnützigen Organisationen. Dafür haben wir das Förderprogramm ZukunftsMUT ins Leben gerufen. Gerade Kinder und Jugendliche haben in der Zeit der Corona-Pandemie wahre Größe gezeigt. Sie haben auf Freizeitaktivitäten in ihren Vereinen verzichtet, den Kontakt zu Gleichaltrigen in den digitalen Raum verlagert und Geduld und Verständnis für die pandemiebedingten Einschränkungen gezeigt. Jetzt heißt es Danke sagen, Zuversicht geben und Neues ermöglichen.

Das Programm fördert Projekte in drei Handlungsschwerpunkten:

A. Unterstützung von Engagement- und Ehrenamtsstrukturen zugunsten von Kindern, Jugendlichen und Familien in strukturschwachen und ländlichen Räumen

B. Unterstützung von innovativen Maßnahmen, durch die Kinder und Jugendliche die pandemiebedingten Ausfälle an Angeboten in den Bereichen Bewegung, Gesundheit und Bildung aufholen sowie auch mit Gleichaltrigen in der Freizeit zusammentreffen und voneinander lernen können.

C. Unterstützung bei der Verbreitung bereits entwickelter innovativer Maßnahmen, die eine nachgewiesene Wirkung zur Stärkung von Engagement- und Ehrenamtsstrukturen zugunsten von Kindern, Jugendlichen und Familien und zur Stärkung von Innovationen zum Aufholen pandemiebedingter Rückstände aufweisen.

Themenfelder

Kinder- und Jugendhilfe, Familienhilfe, Vereinsarbeit, Ehrenamtliches Engagement

FörderbereichKinder/Jugend, Familie
FördergegenstandPersonalkosten, Honorarkosten, Sachkosten, Verwaltungskosten, Reisekosten
MittelherkunftStiftung
Fördersumme> 10.000 €
Hinweise Fördersumme

In den Handlungsfeldern A & B können bis zu 15.000 Euro pro Projekt beantragt werden.
Im Handlungsfeld C können bis zu 150.000 Euro pro Projekt beantragt werden.

Verwaltungskosten sind nur im Handlungsfeld C förderfähig.

Die Förderung erfolgt als Anteilsfinanzierung mit einem Eigenanteil von 10-30%. Je größer die Projektsumme, desto höher ist der Eigenanteil.

Besonderheiten

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich digital über das Förderportal der DSEE

Detaillierte Informationen zum Förderprogramm sind auf diesen Seiten der DSEE zu finden.

Der Projektzeitraum kann, sofern keine Genehmigung eines vorzeitigen Maßnahmenbeginns erteilt wurde, frühestens mit dem Erlass des Zuwendungsbescheides beginnen und endet für die Handlungsfelder A und B spätestens am 31. Dezember 2021, für das Handlungsfeld C spätestens am 31. Dezember 2022.

 

Letzte Änderung13. September 2021