May Ayim Fonds

Mit dem May Ayim Fonds verfolgt Each One Teach One (EOTO) e. V. gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und der Allianz Kulturstiftung (AKS) als Fördermittelgeber*innen einen community-basierten Ansatz, um neue Zugangsmöglichkeiten in der politischen Bildungsarbeit zu schaffen. In Zusammenarbeit mit einem Begleitausschuss (BGA), aus Vertreter*innen Schwarzer Community-Organisationen zusammengesetzten ist, wurden Förderrichtlinien und Kernprinzipien etabliert, anhand der die zu fördernden Projekte ausgewählt werden. Diese orientieren sich an community-internen Interessen und repräsentieren zugleich Aspekte einer Schwarzen politischen Bildungspraxis, die Schwarzes Empowerment in den Vordergrund stellt. Mehr zu den konkreten Förderrichtlinien und Kernprinzipien finden sich hier.

Durch Förderung von Klein- und Kleinstprojekte soll die zivilgesellschaftliche Ermächtigung und Partizipation von Schwarzen Community-Akteur*innen im Rahmen der politischen Bildung gestärkt und Barrieren im Feld der Förderlandschaft abgebaut werden. Dafür werden Projekte mit einer Mikrofinanzierung von bis zu 5.000 EUR über einen Förderzeitraum von 6 Monaten gefördert und durch bedarfsgerechte Angebote (z. B. Capacity Building Workshops, weitergehende Fördermittelakquise, Vernetzung mit Expert*innen) begleitet.

Während der Projektlaufzeit werden die Projekte durch bedarfsgerechte Angebote wie z. B. Capacity Building Workshops, weitergehende Fördermittelakquise, Vernetzung mit Expert*innen sowie die Bereitstellung technischer Infrastruktur begleitet. Dadurch sollen Herausforderungen in der Antragstellung und der Projektumsetzung durch einen Peer-Ansatz überwunden werden.

Das Ziel des Fonds ist somit die finanzielle und ideelle Unterstützung von selbstorganisierten Schwarzen Aktivist*innen und Organisationen in Deutschland, die sich mit ihren Ideen und Aktivitäten für eine rassismuskritische Gesellschaft und für das Empowerment Schwarzer Menschen einsetzen.

Themenfelder

Projekte, die einen thematischen Bezug zu politischer Bildung und Empowerment innerhalb schwarzer, afrikanischer und afrodiasporischer Communities haben und diese zentrieren (der Fokus liegt nicht auf Sensibilisierungsarbeit für die weiße Mehrheitsgesellschaft). Das kann zum Beispiel ein Podcast zur deutschen Kolonialgeschichte sein, ein Gartenprojekt für Schwarze, afrikanische und afrodiasporische Kinder, eine neue Gruppenbildung und ihr Empowerment sowie eine Konferenz zur Dekonstruktion des Integrations- und Migrationsparadigmas.

FörderbereichMigration/Integration, Kinder/Jugend, Familie, Frauen, Kultur, Gesundheit
FördergegenstandHonorarkosten, Sachkosten, Verwaltungskosten, Reisekosten
MittelherkunftStiftung
Fördersumme< 5.000 €
Hinweise Fördersumme

Es müssen zwischen 1.500-5.000 € beantragt werden.

ProjektdauerDie Projekte haben eine maximale Laufzeit von 6 Monaten. In dieser Zeit müssen die Projekte durchgeführt und vollständig abgeschlossen werden (siehe 3. Projektphase: Förderzeitraum; 4. Projektphase: Verwendungsnachweis).